Feierten die 2 Gemeinden der DELKU   Konfirmation- ein Segen und die Aufnahme der neuen Gemeindeglieder.

Konfirmation ist eine große Freude im Leben der Lutherischen Kirche. Schade, dass wegen der Quarantänesich nicht alle Gemeindeglieder dieser Freude anschließen konnten – Gottesdienste wurden mit einer minimalen Zahl der Teilnehmer gehalten.

Vor der Konfirmation muss der Kandidat gemäß der Regel der Lutherischen Kirche einen Grundkursus des christlichen Glaubens beherrschen, der in sich 10 Gebote, Apostolisches Glaubensbekenntnis, Vater Unser, Lehre über die Sakramente und noch einige zusätzliche Themen einschließt. Erst nachher bekommt der Kandidat  eine vollständige Mitgliedschaft, was ihm das Recht einer Stimme in der Gemeindeversammlung berechtigt, wie auch eine Möglichkeit zu wählen und zu   leitenden Positionenin der Gemeinde gewählt zu sein.

Am 12 April, Ostersonntag, in Snt. Martin Gemeinde in Kiewist Evgen Wititschak konfirmiert worden.

Evgen hat eine Behinderung und hat die Gemeinde durch soziales Dienst „Haus der Barmherzigkeit“ kennengelernt, in dem er betreut wird. Evgen beteiligte sich an dem Grundkursus des christlichen Glaubens und wollte sofort ein Dienst in der Gemeinde leisten.   Während des Gottesdienstes schaltet er die Seiten der Präsentationen um. Er hat sich als ein treuer Christ bewiesen, machte Grundkursus durch und ist von dem Pastor Igor Schemigon konfirmiert worden. Als Losung hat er für sich einen Versaus dem Psalm 28 gewählt: „Der Herr ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen.“

Am 10 Mai, in der Gemeinde „Die Rettung“ in Schostka sind 4 Leute konfirmiert worden: Olexandra Wassiljewa, Olexandr Worobjov, Olexandr Martynenko und Maxim Perewoznyi.  Sie haben vor allen Mitgliedern Ihren Glauben gemäß der Lehre der Evangelisch-Lutherischen Kirche bestätigt und haben die Mitgliedschaft in der Gemeinde erhalten. Die Konfirmation hat Pastor der Gemeinde Vladislaw Tsechanowitsch gehalten.