Über Pfarrer Ralf Haska

Ralf Haska, geboren 1966
Studium der Thelogie; 1993 Examen
Seit 1995 Pfarrer in Neuhardenberg im Oderbruch
2001 bis 2009 Pfarrer in Sonnewalde
Ab 2009 bis 2015 Pfarrer in Kiew/Ukraine; entsandt von der EKD
In dieser Zeit erlebten wir die Revolution der Würde. In St. Katharina richteten wir ein Lazarett für kranke und verwundete Demonstranten ein. Wir boten Schutz- und Rückzugsraum für jeden, der unsere Hilfe nötig hatte. Wir lieferten Informationen für viele Print- und Massenmedien wie Fernsehen, Rundfunk und Internet über die Ereignisse in Kiew.
Bei Ausbruch des Krieges im Donbas erweiterte sich die Hilfe auch auf Kinderheime und Schulinternate im Donbas wie z.B. in Novoaidar, Pokrowsk und Druschkowka.
Nach der Rückkehr aus Deutschland habe ich den Kontakt weiter gehalten zu Gemeinden und den Kinderheimen. Mehrmals jährlich Besuche in Gemeinden wie z.B. in Kiew und Krementschuk und Unterstützung bei Predigt und Gottesdiensten. Nach Möglichkeit mehrmals jährlich Hilfstransporte mit benötigten Hilfsmitteln wie z.B. Winterschuhen für das Schulinternat, wie auch mit Medikamenten.
Seit 2018 bin ich gewählter Pfarrer von Krementschuk und werde im Rahmen meiner Besuche die Gemeinde bei Gebeten, Seelsorge und Gottesdiensten nach Kräften unterstützen.