Am 14. Dezember 2018  trafen in Warschau der bischöfliche Visitator der DELKU Pawlo Schwarz  und der Bischof der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen Jerzy Samiec zusammen.

Diese Zusammenkunft hatte beratenden Charakter, hatte doch die Krise in der DELKU gezeigt, dass die ukrainische Kirche rechtliche und organisatorische Veränderungen benötigt.  Die Erfahrungen der polnischen Kirche, die der Ukraine auf kultureller Ebene nahe steht, kann als Beispiel dafür dienen, wie sich die DELKU neu organisieren lässt, um im Zukunft die Fehler der Vergangenheit zu vermeiden.
Die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen zählt an die 70.000 Gläubige, die in 6 Diözesen mit 133 Gemeinden und 121 Filialen organisiert sind.
Die Zusammenarbeit zwischen der DELKU und Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen besteht schon seit über 15 Jahren.
Unsere gemeinsamen Projekte:
1. „Geschenk unter die Tanne“ seit 2003 (Geschenke für Kinder zum Weihnachtsfest);
2. Pastorendienst in der Ukraine – Pastor Wiesław Liczbitski (in den Gemeinden Lutsk, Berdiansk und Zaporischschia);
3. Seminar für Ehepaare seit 2005 – Mariola und Roman Fenger;
4. Evangelisation “proChrist” 2006 in Odessa;
5. Kurs für Seelsorger in Odessa;
6. Ausbildung von 6 Studenten in der Bibelschule in Dzingilau und von 2 Studenten an der Christlich-Theologischen Akademie (Warschau);
7. Diakonische Hilfe von „Diakonie Polen“ und „Diakonie Cieszyński“;
8. Erholungsaufenthalt in Sorquitten für Kinder und Flüchtlinge aus der Zone der Anti-Terror-Operation im Jahr 2017.