Am 11. November wird nach krichlicher Tradition der Tag des barmherzigen Heiligen Martins gefeiert, der mit seiner Liebe und der Hälfte seines Mantels einen armen Menschen wärmen konnte. Das ist natürlich nur eine kleine GEschichte, aber sie wurde zum Symbol für krichliche Diakonie, eine verantwortliche Haltung der Christen zu Menschen, die Hilfe benötigen. Der Tag des Heiligen MArtin ist heutzutage ein besonderer Feiertag für Kinder. Sie erleben einen Gottesdienst zum Thema Barmherzigkeit, singen gemeinsam Lieder und gehen mit Laternen durchs Dorf, sie teilen ihre Süßigkeiten miteinander um zu lernen, dass gemeinsam zu leben bedeutet, in Freud und Leid zusammenzuhalten.
Der St.-Martins-Tag war dieses Jahr in Nowohradkiwka in der Oblast Odessa ein ganz besonderer Feiertag. Den just an diesem Tage konnte ein wichtiges Projekt abgeschlossen und für die Kinder ein neuer Spielplatz eröffent werden. Die Erwachsenen aus Nowohradkiwka haben gemeinsam den Spielplatz renoviert und butn gestrichen, und die Evangelisch-Lutherischen Gemeinden von Petrodolyna und Nowohradkiwka haben mit großer Hilfe durch die Botschaft der Bundesrepublick Deutschland in der Ukraine eine Erweiterung des Spielplatzes um einen Spiel- und Sportkomplex finanziert und gebaut.
Wir danken dem Deutschen Kulturzentrum “Peterstal”, dem Rat der Deutschen in der Ukraine und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine für die aktive Teilnahme an dem Projekt und an dem Leben der Kinder und Erwachsenen in den Dörfern Nowohradkiwka und Petrodolyna in der Oblast Odessa.