Am 11. November fand in der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde in Petrodolyna ein besonderer Gottesdienst statt. Ungeachtet dessen, dass die Gemeinde sich gezwungenermaßen in einem Baucontainer einrichten musste, lebt sie weiter und dient Gott und den Menschen. Weiter gibt es bei der Gemeinde eine Sonntagsschule für Kinder und das Kulturzentrum “Peterstal” mit Sprachkursen, Chor und einer Kreativgruppe für Kinder. Am vergangenen Sonntag feierte die Gemeinde einen zweisprachigen Gottesdienst. Gast der Gemeinde war Pfarrer Wolfgang Heldt-Meyerding, der gemeinsam mit dem Gemeindepfarrer Alexander Gross den Gottesdienst feierte und die Predigt hielt. Die Gemeinde dankt Gott, der menschliche Grenzen überwindet und Christen verschiedener Länder und Traditionen vereint. Wir danken Pastor Wolfgang für den Besuch und die Unterstützung der Gemeinde in dieser schweren Zeit.