Das Pfingstfest, an dem sich die Kirche an das Zusammentreffen des Heiligen Geistes zu den Aposteln und den Beginn ihrer aktiven Mission erinnert, ist eine tolle Zeit für die Zeremonie der Konfirmation. Die Gläubigen, die den Grundkurs des christlichen Glaubens absolviert haben, bestätigen feierlich und bewusst die während der Taufe von ihren Eltern oder Paten erhaltenen Gelübde, die ihnen die Möglichkeit geben, vollwertige Mitglieder der lutherischen Gemeinden zu werden, in der Versammlung zu wählen, und in Führungspositionen gewählt zu werden. Dies ist ein wichtiger und verantwortungsvoller Schritt im christlichen Leben. Daher ist es gut, wenn es in der Atmosphäre des Festes und der Erwähnung des Heiligen Geistes, der seine Kirche nährt und lehrt, stattfindet. 

In der Gemeinde St. Himmelfahrt in Charkiw wurden drei junge Leute – Daria, Elena und Vlad konfirmiert. Bischof Pavel Schwartz hielt die Zeremonie. Der Gottesdienst wurde durch den Gesang des Gemeindechors Te Deum begleitet und zum Schluss konnten alle Anwesenden christliche Lieder von den Schülern des Kindermusikunterrichts und der Sonntagsschule genießen

Die Mitglieder der drei lutherischen Gemeinden der Region Odessa versammelten sich zu einem gemeinsamen Festgottesdienst in Nowogradkowka, wo vier neue Gemeindemitglieder – Olexandra, Pauline, Martha, die in den Sonntagsschulen dienen, und Olga, die im Kinderzentrum Bethanien dient, konfirmiert wurden. Die Konfirmation wurde von Pastor Alexander Gross durchgeführt, ihm assistierten Diakon Alexander Jacun aus Odessa, und die Leiter der Gemeinden Petrodolinskoje und Novogradovka Alexander Tebelius und Ludmilla Keksel. Während des Festgottesdienstes fand auch der Segen von Anna-Maria Gross für den Jugenddienst in diesen Gemeinden statt.

Im Dorf Andrejewka, im Heim „Gavan“, fand die Konfirmation der Schützlinge des Hauses der Barmherzigkeit Sergei und Galina statt, die der Pastor der Gemeinde St. Martin in Kiew, Igor Shemigon, beging. Er verkündete in einer Festpredigt:

“Alle Christen sind dazu aufgerufen, Kommunikationskanäle mit Gott zu sein. Jesus rief uns auf, seine Zeugen bis ans Ende der Erde zu sein. Für die meisten von uns findet dieses Zeugnis in der Nähe des Hauses oder sogar in einem Haus statt. Sind wir bereit, seine Inspiration anzunehmen und ihn durch uns sprechen zu lassen? Bitten wir Gott um Weisheit und Inspiration? Werden wir verwüstet, damit der Geist uns füllen kann?“

Die Gemeinde “Rettung” der Stadt Schostka wurde durch die neue Gemeindegliederin Irina ergänzt. Der Pastor der Gemeinde, Wladislaw Zechanovic, führte die Konfirmation durch.